Mein sportlicher Werdegang
Claudia Malzahn 
      Hallo, 
ich heiße Claudia Malzahn, bin 16 Jahre alt und trainiere Judo beim SV Halle.
Vor 8 Jahren habe ich mir eine Vorführung der halleschen Judoka angesehen und diese Sportart gefiel auf Anhieb mir sehr gut. Kurz daruf fing ich mit Judo an  und trainierte mit vielen anderen Judoka bei Frau Strube.
Nach der Grundschule bin ich dann auf das Sportgymnasium gegangen. Dort fand ich schnell sehr viele Freunde, denn wir hatten alle das gleiche Hobby: Sport.
Natürlich gab es auf der Sportschule auch mehr Trainingseinheiten, aber es lohnte sich auch. Mit 12 Jahren belegte ich den 3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften U16. Seitdem werde ich auch zu den Lehrgängen oder internationalen Turnieren vom Deutschen Judoverband eingeladen. In der 7. Klasse bin ich auf das Internat der Sportschule gegangen, weil wir umgezogen sind, aber ich wollte diese Sportart unbedingt weiter in Halle betreiben.
...das bin ich vor ein paar Jahren
Das alles verdanke ich auch meinem Trainer Frank Hölper, der mit uns seit Jahren trainiert.
Meine ganz großen Ziele sind Platzierungen bei den Europa- und Weltmeisterschaften und auch die Teilnahme an den Olympischen Spielen.
Ich hoffe, dass es irgendwann klappen wird.
...und das ist aus mir geworden!!!!!
Mit 13 Jahren wurde ich erstmalig Deutsche Meisterinin der Altersklasse U17.
Das Jahr darauf belegte ich bei den Deutschen Meisterschaften U17 wieder den 1. Platz. Daraufhin wurde ich für die Weltjugendspiele in Moskau im Rahmen der deutschen Nationalmannschaft nominiert und kämpfte mich dort auf den 7. Platz vor.
Bei den Deutschen Meisterschaften U20 wurde ich Deutsche Vizemeisterin.
Mit 15 Jahren wurde ich zum dritten Mal Deutsche Meisterin U17 und ein paar Monate später erstmals Internationale Meisterin. Darüber habe ich mich riesig gefreut.
Im Sommer 1999 bin ich dann durch den DJB nach Dänemark zu den Europäisch-Olympischen Jugendtagen gefahren und belegte dort den 2. Platz. Es war ein wunderschönes Erlebnis für mich.
In der Altersklasse U20 wurde ich erneut Deutsche Vizemeisterin.